Kartoffeln mit Salzkruste

Kartoffeln mit Salzkruste

In der letzten Woche, war ich bei einem Freund zum Abendessen eingeladen, der unbedingt die kanarischen Kartoffeln mit Salzkruste ausprobieren wollte. Die Idee fand ich interessant und hab gleich mitgemacht! Wir hatten das Rezept vorher beide noch nicht ausprobiert.  Stefan hat hier übrigens schon einmal ein Sauerteigbrot für euch gebacken. Das Gericht ist eine kleine und schöne Variante der 08/15 Salzkartoffeln mit Quark.Kartoffeln mit SalzkrusteDieses Rezept kommt, wie gesagt, ursprünglich von den kanarischen Inseln. Ich habe die Kartoffeln allerdings weder schon einmal dort, noch in einem Restaurant gegessen- aber ich werde mal die Augen offen halten in Berlin!

Traditionell werden die Kartoffeln mit einer scharfen Soße gegessen, die man „Mojo rojo“ nennt. Wir haben einfachen Quark mit frischen Kräutern dazu gegessen. Ein Pesto passt aber bestimmt auch gut!Kartoffeln mit Salzkruste Kartoffeln mit Salzkruste

Die Salzkruste ist zugegebenermaßen eher eine dünne Salzschicht, aber mir schmecken die Kartoffeln so sehr gut und eben auch nicht zu salzig.

Kartoffeln in Salzkruste
Serves 2
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
20 min
Total Time
30 min
Prep Time
10 min
Cook Time
20 min
Total Time
30 min
Ingredients
  1. 500g kleine Kartoffeln (Drillinge)
  2. 100g grobes Meersalz (anderes Salz geht natürlich auch)
  3. 250g Magerquark
  4. 250g griechischer Joghurt
  5. 2 EL gehackter Schnittlauch
  6. 2 EL gehackte Petersilie
  7. 2 EL Kresse
  8. 1 EL Zitronensaft
  9. Salz
Instructions
  1. Die Kartoffeln in einem Topf mit Wasser bedecken und mit dem Salz für 15-20min kochen.
  2. Währenddessen den Quark vorbereiten: Dazu die restlichen Zutaten miteinander vermischen. Ich bin mit dem Salz vorsichtig, weil die Kartoffeln offensichtlich schon salzig genug sind.
  3. Kurz vor Ende der Garzeit den Ofen auf 180° vorheizen. Die Kartoffeln anschließend 10min auf einem Backblech im Ofen trocknen lassen- so entsteht die Salzschicht.
  4. Die Kartoffeln mit dem Quark auf einen Teller geben und mit etwas Kresse dekorieren.
Notes
  1. Im Kräuterquark schmeckt mir auch Zitronenschale sehr gut. Dafür einfach etwas Schale einer Biozitrone abreiben und zu den anderen Zutaten geben.
Adapted from Essen und Trinken
Adapted from Essen und Trinken
Mit Pfeffer & Liebe http://www.pfeffer-und-liebe.de/
 Lasst es euch schmecken!

Liebste Grüße,

Ronja