Kürbiscurry mit roten Linsen

Kürbiscurry mit roten Linsen

….und nochmal Kürbis! Wenns euch nervt, sagt ihr Bescheid, ne?! Ich bin bekennende Kürbisliebhaberin, deshalb hab ich schon wieder ein neues Rezept ausprobiert. Abgesehen davon, dass mir Kürbis eigentlich immer schmeckt ist er auch günstig, was dem Portemonnaie einer Studentin natürlich sehr gut tut! Abwechslung vom Ofenkürbis und der Kürbissuppe brauche ich trotzdem, auch wenn die Grundzutat gerne die Gleiche bleiben kann. Ich hab mich noch vor ein paar Wochen nicht an Currys rangetraut, weil ich der Meinung war, dass sie viel zu kompliziert und anstrengend sind. Dann bin ich über dieses Rezept gestolptert und wurde eines Besseren belehrt!Kürbiscurry mit roten Linsen Kürbiscurry mit roten LinsenFür mich ist das wieder einmal der Herbst auf dem Teller! Das Rezept habe ich bei der Küchenchaotin gefunden und war sofort begeistert. In den letzten 4 Wochen hab ich das Gericht glaube ich einmal wöchentlich gekocht. Ich nehme die angegebene Menge an Zutaten und habe dann 3 Tage was gutes zu Essen, ohne mich wieder an den Herd stellen zu müssen. Schmeckt auch kalt, wenn man sich wirklich überhaupt nicht mehr anstrengen will. Das nächste Mal werde ich die Hälfte der Gemüsebrühe mit Kokosmilch ersetzen, das ist bestimmt auch super lecker.Kürbiscurry mit roten Linsen

Reis passt gut dazu, aber auch pur schmeckt es wunderbar! Mit ein paar gerösteten Pinienkernen und frischem Koriander zum Beispiel… oder auf Brot oder ihr verlängert die Reste mit etwas Gemüsebrühe und macht eine schnelle Suppe draus!

Kürbiscurry mit roten Linsen
Serves 3
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
30 min
Total Time
40 min
Prep Time
10 min
Cook Time
30 min
Total Time
40 min
Ingredients
  1. 1 Hokkaido (ca. 1,3kg)
  2. 200g rote Linsen
  3. 800ml Gemüsebrühe
  4. 1 daumengroßes Stück gehackter Ingwer
  5. 1 gehackte Zwiebel
  6. 2 gehackte Knoblauchzehen
  7. 1 TL Curry
  8. 1 Bio Zitrone
  9. frischer gehackter Koriander
  10. geröstete Pinienkerne
Instructions
  1. Den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in ca. 2cm große Würfel schneiden.
  2. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer in etwas Öl für 3min bei mittlerer Hitze in einem großen Topf anbraten. Anschließend das Currypulver dazugeben und alles eine weitere Minute anbraten und immer wieder gut umrühren.
  3. Nun werden der Kürbis, die Linsen und die Gemüsebrühe hinzugefügt und alles einmal aufgekocht und anschließend für ca. 25min bei kleiner Hitze gekocht. Der Kürbis sollte nun schön weich sein und nach mehrmaligem Umrühren sollten die Linsen zerfallen, so dass sich eine weiche, geschmeidige Konsistenz ergibt.
  4. Nun etwas Schale von der gewaschenen Zitrone und den ausgepressten Saft zum Curry geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Mit dem Koriander und den Pinienkernen servieren!
Adapted from Küchenchaotin
Adapted from Küchenchaotin
Mit Pfeffer & Liebe http://www.pfeffer-und-liebe.de/

 Lasst es euch schmecken!

Liebste Grüße,

Eure Ronja