Über mich

Herzlich willkommen auf meinem Blog, ich freue mich, dass du hier bist!

 

Das bin ichIch bin Ronja und koche mit Herz und Leidenschaft. Außerdem bin ich Berlinerin und 25 Jahre alt. Mir ist im Laufe meines Studiums aufgefallen, dass erstaunlich wenige Menschen, besonders aber jüngere, sich leckere Mahlzeiten selber kochen. Ich finde allerdings, dass „Kochen“ viel einfacher ist und schneller gehen kann, als anscheinend vermutet wird. Es ist ganz einfach eine Sache der Übung. Ich möchte dich mit diesem Blog zum Kochen anregen und dich dabei ermutigen neue und schnelle Rezepte einfach mal auszuprobieren.

Diese Erkenntnis und der Spaß am Kochen haben mich auf die Idee gebracht einen Kochblog zu entwickeln. Hier stelle ich dir hauptsächlich schnelle und einfache Rezepte vor, die dich gleichzeitig mit den Basics des Kochens vertraut machen. Diese vermittle ich auch mit Hilfe von Videos. Ich finde es leichter, sich anzusehen, was zu tun ist, als einen Text darüber zu lesen.

Noch ein paar weitere Sätze über mich:

Spinat, Thymian, Tomaten, Garnelen, Zitronenpfeffer, Auberginen, Himbeeren, Quark, NY Cheesecake und Bio Hähnchen sind nur ein paar meiner Lieblingsnahrungsmittel.

Ich bin ausgebildeter Coach, weil es mir wahnsinnig viel Spaß macht, Menschen dabei zu unterstützen neue Seiten an sich zu entdecken und sich mit Dingen zu befassen, mit denen sie sich  noch nicht auseinander gesetzt haben. Das beziehe ich sowohl aufs Kochen, als auch die eigene Persönlichkeit. Ich möchte zum experimentieren anregen, zum herumspielen und zum ausprobieren.

Gerne würde ich mehr backen. Ich frage mich nur immer, wer das alles essen soll…ich würde es tun, allerdings würde ich dann durchs leben rollen. Wie machen das die Backblogger??

Ich hasse Kapern und Ziegenkäse

Brunches, Geburtstage und andere Feste zu veranstalten ist das Größte für mich, dann
kann ich meine Gäste mit neuen Kreationen beglücken und probiere einige neue Rezepte aufeinmal aus. Nur essen kann ich dann meistens nicht, weil ich so aufgeregt bin, dass viele liebe Menschen bei mir sind, denen ich was Gutes tun will. Da soll alles perfekt sein

Nach meinem Work an Travel Aufenthalt in Neuseeland habe ich 20kg zugenommen und mit Hilfe von neue Ernährungsweisen, wie Low-Carb, Ayuveda, Fresstage, Gemüsefasten, etc. abgenommen. Gerade bin ich dabei zu lernen aufmerksam, bewusst und langsam essen zu lernen und mehr auf Qualität, statt Quantität zu setzten. Das klappt ganz gut bisher und macht viel mehr Spaß als Fressereien, die dann Magenkrämpfe zur Folge haben!