Lasagne al Forno

Ihr Lieben, mein letzter Blogeintrag ist eine ganze Weile her! So langsam gehts hier jetzt aber wieder weiter und darauf freue ich mich schon sehr.

In den letzten Monaten habe ich ein Unternehmen gegründet! Immer wieder doch noch ein bisschen unfassbar für mich, aber es nimmt immer mehr Form, Gestalt und Klarheit an! Mein Herzstück dabei ist aktuell das Onlineprogramm „reconnect yourself“, mit dem ich Menschen dabei unterstütze, ihr Leben ein ganzes Stück glücklicher zu gestalten, indem sie ihren persönlichen Weg entdecken und sich besser kennenzulernen. Check it out: https://ronjatretter.de 

Es liegt mir so am Herzen, Menschen zu verbinden – mit sich selbst und anderen, Entwicklung in jeder Hinsicht zu unterstützen und unsere Leben genussvoller und schöner zu gestalten! Denn ein verbundener, gesunder und kraftvoller Mensch ist in der Lage, aus seiner engen Box des Alltags zu hüpfen, sich mit anderen Menschen und unserer Erde zu beschäftigen und für Wachstum auf unterschiedlichsten Ebenen zu sorgen – mit Liebe und Engagement.

Aber zurück zum Thema Kochen: Ich freue mich sehr, dass so viele von euch noch und wieder dabei sind und möchte euch mit diesem Rezept für eine „echte“ italienische Lasagne ein bisschen die kalte Jahreszeit verschönern.

Nun bin ich ja bekanntlich ja Italienliebhaberin und deswegen liegt mir dieses Rezept auch am Herzen. Es gibt viele Formen und Arten Lasagne zu kochen, aber, meiner Meinung nach, ist das hier die schönste. Zugegeben: Sie ist auch die aufwendigste. Ich habe euch extra viel noch etwas genauer beschrieben, damit keine offenen Fragen bleiben sollten.

Eine Lasagne braucht einfach Zeit und wenn man sich diese nimmt, dann schmeckt man die Liebe, die beim Kochen ins Gericht geflossen ist, gleich dazu. Die Bolognese kann über Stunden köcheln, der Käse ist Mozzarella und Parmesan am Stück und nicht schon geriebene Milchmasse aus der Tüte, das Fleisch ist in Bio Qualität und die Béchamel Soße ist selbstgemacht.

Ich finde, dass es sich lohnt, die doppelte Menge zu kochen und den Rest der Lasagne einzufrieren… oder nur die doppelte Menge der Bolognese und dann diese für weitere Pastagerichte einzufrieren, um sie dann einfach wieder über Nacht auftauen zu lassen und kurz in den Ofen zu schieben, um sie wieder zu genießen. Ohne jegliche Arbeit und Anstrengung gibts dann ein himmlisches Resteessen.

Dazu passt ein grüner Salat wunderbar.

Lasagne al Forno Lasagne al Forno

Lasagne al Forno

Für eine Auflaufform von 25x35cm und ca. 4 Portionen

Zutaten

  • 150g Lasagneplatten
  • 60g Parmesan
  • 1 Mozzarella

Für die Bolognese

  • 500g Bio Hackfleisch (1/2 Schwein &. 1/2 Rind)
  • 1 Suppengrün (2 Karotten, 1/4 Sellerie und etwas Lauch)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150ml Rotwein
  • 800ml ganze Dosentomaten
  • 1 TL Salz und ordentlich Pfeffer
  • 2 TL Oregano

Für die Béchamel Soße

  • 70g Mehl
  • 70g Butter
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • Salz/Pfeffer

Zubereitung

Die Bolognese

  1. Das Suppengrün waschen und das Gemüse und den Knoblauch schälen und alles fein hacken oder reiben
  2. In einem großen Topf den Lauch mit dem Olivenöl für 3min bei mittlerer Hitze anbraten. Den Knoblauch hinzufügen und weitere 2min anbraten
  3. Anschließend die Karotten und den Sellerie hinzufügen und 5min mitdünsten
  4. Das Gemüse aus dem Topf nehmen und das Hackfleisch bei hoher Hitze anbraten, bis es krümelig wird und eine etwas dunklere Farbe bekommt. Zwischenzeitlich wird etwas Wasser entstehen, das verschwindet nach ein paar Minuten wieder 
  5. Das Hackfleisch nun mit dem Rotwein ablöschen und weiter köcheln lassen, bis dieser fast verdampft ist
  6. Nun das Gemüse und die Dosentomaten wieder hinzufügen und die Dosen der Tomaten mit ca. 400ml Wasser füllen und hinzugeben (so wird auch der restliche Tomatensaft in den Dosen mitverwendet)
  7. Salzen und Pfeffern und auch den Oregano hinzugeben
  8. Die Bolognese jetzt mindestens 1h, ich empfehle mindestens 3h, mit leicht geöffnetem Deckel köcheln lassen. Wenn du den ganzen Tag zuhause bist, kannst du sie auch 12h köcheln lassen und stündlich umrühren oder am Vortag zubereiten, dann zieht sie noch mehr durch und entwickelt einen noch intensiveren Geschmack
  9. Wenn die Bolognese fertig ist, wird sie nochmal abgeschmeckt und größere Tomatenstückchen mit dem Kochlöffel zerkleinern
  10. Jetzt kannst mit der Béchamel Soße beginnen und den Ofen auf 200° bei Ober- und Unterhitze vorheizen 

Die Béchamel Soße

  1. In einem mittleren Topf die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen
  2. Esslöffelweise das Mehl hinzugeben und mit einem Schneebesen ordentlich umrühren und ein paar Minuten anschwitzen, sie soll keine Farbe bekommen
  3. Dann nach und nach die Milch hinzugeben und gleichzeitig weiter umrühren, damit keine Klumpen in der Soße entstehen
  4. Mit etwas Salz und Muskatnuss würzen und ca. 5min bei kleinster Hitze köcheln lassen, damit sie etwas dickflüssiger wird

Die Lasagne zusammenfügen

  1. Den Boden der Auflaufform nun mit etwas Béchamel Soße bedecken, dann die Lasagneplatten, so dass diese sich nicht überlappen
  2. Etwas von der Bolognese und etwas Parmesan darauf verteilen, so dass die Lasagneplatten vollständig bedeckt sind und so weitermachen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind
  3. Die letzte Lage besteht aus der Bolognese und zum Schluss wird der Mozzarella darauf zerkrümelt
  4. Die Lasagne kommt jetzt für 30-40min in den Ofen. Schau nach 15min mal nach und decke sie, falls sie schon sehr braun aussieht, mit etwas Alufolie ab, dadurch wird sich nicht noch dunkler

Lasagne al Forno

Lasst es euch schmecken!

Liebste Grüße

Ronja