Insalata di Farro

Inzwischen bin ich wieder aus dem Urlaub zurück und habe natürlich ein paar Inspirationen aus der italienischen Küche mitgebracht. Los gehts mit einem „Insalata di Farro“, einem typischen Gericht der toskanischen Küche. Wie es nun mal so ist, hört sich der italienische Name sehr viel schöner an, als die deutsche Übersetzung, die da „Dinkelsalat“ wäre. Bleiben wir also lieber beim Insalata di Farro!Insalata di Farro Insalata di Farro

Ihr wisst ja inzwischen, dass ich Rezepte liebe, bei denen man leicht kreativ werden kann. Benutzt bei diesem Salat einfach die Gemüsesorten, die ihr am liebsten esst. Mein Rezept ist eine kleine Inspiration. Super schmeckt der Salat zum Beispiel auch mit 1 Dose Thunfisch!

Insalata di Farro
Serves 2
Write a review
Print
Prep Time
12 hr 20 min
Cook Time
40 min
Prep Time
12 hr 20 min
Cook Time
40 min
Ingredients
  1. 120g Dinkel
  2. 2 Stangen Sellerie
  3. 10 Cherrytomaten
  4. 1 Paprika
  5. 1/4 rote Zwiebel
  6. 1/2 Zitrone
  7. 3 EL Olivenöl
Instructions
  1. Der Dinkel mit der doppelten Menge an Wasser und einer ordentlichen Prise Salz aufkochen und 20min bei geringer Temperatur bissfest zu Ende gegaren. Ich messe beides in einem Glas ab- 1 Glas Dinkel, 2 Gläser Wasser.
  2. Nach dieser Zeit kannst du ihn erstmal abkühlen lassen, das ist aber kein Muss.
  3. In der Zwischenzeit das Gemüse in kleine Würfel und die Zwiebel in feine Ringe schneiden.
  4. Den Dinkel mit dem Gemüse vermischen und mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft, etwas Salz und Pfeffer abschmecken und für 1h im Kühlschrank durchziehen lassen.
Mit Pfeffer & Liebe http://www.pfeffer-und-liebe.de/

Die Angaben ergeben in der 3fachen Menge ein wunderbares Mitbringsel für die nächste Grillparty oder wo auch immer ihr damit hin wollt. Ist mal etwas anderes als der obligatorische Pasta- oder Kartoffelsalat. Eine andere Idee wäre der Wassermelonen Feta Salat, den ich momentan täglich essen könnte. Einfacher, als dieses Rezept geht wirklich nicht!Insalata di Farro

Dinkel gibts übrigens in jedem gut sortierten Supermarkt und natürlich auch in Bioläden. Ihr sucht nach dem ganzen Korn. Keine Flocken oder ähnliches. Wenn man die Einweichzeit nicht mitrechnet, geht der Salat auch ziemlich schnell. Inzwischen gibt es auch „schnellkochenden Dinkel, den man nur 20min kochen muss. Die einzige „Anstrengung“ könnte das Gemüse schnippeln sein, also alles gut machbar! 

 

Lasst es euch schmecken!

Ronja